arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagrammailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blanktwitteryoutube
Inhaltsbereich
AGS-Bundesvorstand,
10.03.2017

Pressemitteilung des AGS-Bundesvorstandes zur Erhöhung des GWG-Betrages

Die AGS, der Unternehmerverband der SPD, begrüßt die Anhebung des GWG-Betrages (Geringfügige Wirtschaftsgüter) von bisher 410€ auf 800€. Die SPD-Bundestagsfraktion konnte das Bundesministerium der Finanzen, insbesondere Wolfgang Schäuble, überzeugen, den seit DM-Zeiten nicht angepassten Betrag nahezu zu verdoppeln.

Das wird sich auf Investitionen sehr positiv auswirken, gerade auch für KMUs, da das Geld sofort wieder für neue Anschaffungen verwendet werden kann. Auch für den Bürokratieabbau wird dadurch etwas getan. Alle diese Anschaffungen müssen nicht über mehrere Jahre durch die Bilanzen geschleppt werden, denn dies kostet Unternehmen Zeit und Geld in der Verwaltung.